Rezension zu "Loving" - Katrin Bongard

Loving

von Katrin Bongard


Gebundene Ausgabe: 296 Seiten

Verlag: Oetinger Taschenbuch

Erstausgabe/Aktuelle Ausgabe: 01.04.2015

ISBN: 9783841503480



Erster Eindruck

Beim Cover küsst sich ein Pärchen, vermutlich die Protagonisten, anscheinend bei der Dämmerung. Dieses Cover finde ich nicht so sehr gelungen, da es nicht mehr Zusammenhang zum Buch darstellt. Den Klappentext hingegen finde ich sehr gut getroffen! 

Das Buch ist aus der Sicht von Ella, der Protagonistin, geschrieben.



Inhalt

"Ich glaube, ich habe mich in dich verliebt", sagt Luca leise und so erstaunt, als könnte er sich selber nicht glauben. Und mir geht es genauso, denn meine schwärmerischen Gedanken an ihn waren eine Sache, aber dies ist etwas anderes. Erwachsen. Magisch. Unausweichlich. Das hätte Ella nie gedacht. Dass sie – die sich für Bücher und Buchblogs interessiert – sich ausgerechnet in den coolen Luca verliebt. Luca, den alle Mädchen für den tollsten Jungen der ganzen Schule halten. Und den sie bis vor Kurzem nur oberflächlich und arrogant fand. Doch bei einem Schulprojekt über Jane Austens Stolz und Vorurteil lernen sie sich besser kennen … Sich nicht zu verlieben – einfach unmöglich!

(Quelle: Lovelybooks)

 

Eigene Meinung

In den ersten paar Kapiteln lernen wir Ella besser kennen, ihre Leidenschaft zum Bloggen und zum Lesen sowie ihr Unwissen, was Jungs angeht. Sie ist ein sehr starker Charakter, welcher immer für seine Interessen steht und eine Anführer-Natur!

Die Autorin hat es allerdings nicht nur geschafft, dass man Ella versteht, sondern auch die restlichen Personen: Selbst Nebencharaktere bekommen Eigenarten, sodass man diese nicht vergessen kann.

Das Buch behandelt zwar eine Liebesgeschichte, behandelt dennoch Themen wie Freundschaft und Familie und Humor fehlt ebenso nicht. Außerdem ist es eine vollkommen realistische Geschichte, die sich sicher auch in der Realität funktioniert hätte.

 

Zusammengefasst

Ella, die 17-jährige Buchbloggern, muss ihre beste Freundin schon wieder von ihrem "Unglücklich-Verliebtsein" ablenken. Denn diese ist verliebt in den sportlichen, gutaussehenden, eigentlich arroganten Luca. Als Ella ihn allerdings bei einem Deutschprojekt mit dem Buch "Stolz und Vorurteil" kennenlernt und Luca sogar ihren Bücherblog liest, tun sich neue Gefühle auf...

Katrin Bongard hat es geschafft eine flüssige Liebesgeschichte mit Humor zu schreiben, welche ebenso wichtige Themen für Jugendliche anschneidet und mich einfach nur zum Schmunzeln gebracht hat.

Dieses Buch verdient 4,5/5 Sterne.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0