Star Wars: Episode VII - "Das Erwachen der Macht" - Alan Dean Foster

Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht

von Alan Dean Foster


Taschenbuch: 352 Seiten

Verlag: Penhaligon

Aktuelle Ausgabe: 24.05.2016

ISBN: 9783764531560

Genre: Space Opera (Science Fiction)

 

Erster Eindruck

Das Cover zeigt die Hauptfiguren des Filmes, unter anderem auch die Droiden sowie die älteren Protagonisten der letzten Filmtrilogie: Prinzessin Leia und Han Solo. Es ist definitiv gelungen, wie ich finde. Der Klappentext ist sehr kurz und prägnant, erzählt auch nicht wirklich etwas von der neuen Geschichte, sondern eher wie sie zustande kommt bzw. aus welchem Standpunkt heraus. Dennoch lädt er einem zum Lesen ein.

Das Buch ist  aus verschiedenen Sichten und aus der Erzähler-Perspektive geschrieben.

 

Klappentext

Der Roman zum Kinoereignis des Jahres Vor mehr als 30 Jahren, in Die Rückkehr der Jedi-Ritter, wurde die Galaxis dank des mutigen Eingreifens von dem Jedi Luke Skywalker, Prinzessin Leia Organa und dem ehemaligen Schmuggler Han Solo von der Tyrannei des Imperiums befreit. Der Imperator und Darth Vader sind tot, und mit ihnen wurde die Dunkle Seite der Macht besiegt. Doch der Kampf um die Galaxis ist noch nicht vorbei …

(Quelle: Lovelybooks)

 

Eigene Meinung

Das Buch beginnt mit einem kurzen Prolog und steigt sofort in das Geschehen des Imperiums und des Widerstands ein. Für die Leute, die die Vorgeschichte nicht kennen, werden allerdings ganz speziell die Personen Prinzessin Leia und Han Solo (sowie andere Charaktere) erklärt, was in der Vorgeschichte passierte, sodass man, meiner Meinung nach, nicht unbedingt die vorherigen Bänder/Filme lesen/anschauen muss.

Der Autor schreibt sehr detailliert, erschafft komplexe Charaktere, die oft nicht dem Klischee entsprechen (siehe Rey) und einen stark durchdachten Plot. Ebenso hat er es auch geschafft, die Spannung bis zum Ende aufrechtzuerhalten.

Sehr besonders fand ich während des Lesens, dass immer wieder ein paar komödiantische Aktionen in ernste Situation hineingebracht wurden, es aber nicht einmal annähernd unangenehm auffiel.

 

 

Zusammengefasst

Das Buch zeigt alle Handlungen, die auch im Film geschahen (und auch nicht mehr) und beginnt sofort mit dem Widerstand und dem Imperium. Nach der Reihe kommen weitere Figuren auch in die Geschichte, man lernt sie gut kennen und kann sich schließlich auch mit den Charakteren identifizieren.

Der Schreibstil ist flüssig und sehr detailliert. Ganz besonders muss ich den Plot erwähnen, da dieser einige Wendungen, Höhepunkte enthielt, die sehr durchdacht und komplex sind.

 

Dieses Buch würde ich allen Star Wars-Fans empfehlen, sowie allen, die gerne Science Fiction lesen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0